Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Wie man die WLAN-Geschwindigkeit unter Windows verbessert

0

In unserer zunehmend vernetzten Welt ist eine schnelle und zuverlässige Internetverbindung entscheidend. Ob für berufliche Videokonferenzen, Online-Spiele oder Streaming von Filmen, die WLAN-Geschwindigkeit spielt eine große Rolle in unserem digitalen Alltag. In diesem Blogbeitrag werden wir verschiedene Methoden und Tipps vorstellen, wie Sie die WLAN-Geschwindigkeit auf einem Windows-PC verbessern können.

1. Standort des Routers optimieren

Die Position Ihres WLAN-Routers ist entscheidend für die Signalstärke. Stellen Sie sicher, dass der Router in einer zentralen Position in Ihrem Zuhause platziert ist, weit weg von Metallgegenständen und anderen elektronischen Geräten, die das Signal stören könnten. Wände und Decken können das Signal ebenfalls abschwächen, also versuchen Sie, den Router so frei wie möglich zu positionieren.

2. Frequenzband anpassen

Moderne Router bieten zwei Frequenzbänder: 2,4 GHz und 5 GHz. Das 2,4-GHz-Band bietet eine größere Reichweite, ist aber anfälliger für Interferenzen und in der Regel überfüllter. Das 5-GHz-Band hingegen bietet höhere Geschwindigkeiten und ist weniger anfällig für Interferenzen. Wechseln Sie in den Einstellungen Ihres Routers zum 5-GHz-Band, wenn Sie in der Nähe des Routers arbeiten und eine schnellere Verbindung benötigen.

3. WLAN-Treiber aktualisieren

Veraltete Treiber können die Leistung Ihres WLANs beeinträchtigen. Überprüfen Sie regelmäßig, ob es neue Treiber für Ihren WLAN-Adapter gibt. Sie können dies tun, indem Sie den Geräte-Manager in Windows öffnen, Ihren Netzwerkadapter auswählen und nach Updates suchen.

4. Netzwerküberlastung vermeiden

Wenn viele Geräte gleichzeitig mit Ihrem WLAN verbunden sind, kann dies die Geschwindigkeit für alle Geräte verringern. Versuchen Sie, Geräte, die nicht in Gebrauch sind, vom Netzwerk zu trennen. Priorisieren Sie außerdem die Bandbreite für Anwendungen, die eine hohe Bandbreite erfordern, wie z.B. Videokonferenzen oder Spiele, indem Sie QoS (Quality of Service) in Ihren Router-Einstellungen aktivieren.

5. WLAN-Repeater oder Mesh-System verwenden

Wenn Sie in einem großen Haus wohnen und einige Bereiche schlechte WLAN-Signale haben, könnte ein WLAN-Repeater oder ein Mesh-System helfen. Diese Geräte erweitern die Reichweite Ihres WLANs, indem sie das Signal verstärken und weiterleiten.

6. Sicherheitsmaßnahmen ergreifen

Unbefugte Zugriffe auf Ihr WLAN können nicht nur ein Sicherheitsrisiko darstellen, sondern auch Ihre Bandbreite beeinträchtigen. Stellen Sie sicher, dass Ihr Netzwerk durch ein starkes Passwort geschützt ist und WPA2-Verschlüsselung verwendet wird.

7. Internetgeschwindigkeit testen und mit Ihrem ISP überprüfen

Manchmal liegt das Problem nicht an Ihrem WLAN, sondern an der Internetverbindung selbst. Verwenden Sie einen Online-Speedtest, um Ihre Internetgeschwindigkeit zu messen. Wenn die Ergebnisse deutlich unter dem liegen, was Ihr Internetanbieter verspricht, kontaktieren Sie ihn für eine Lösung.

Durch die Anwendung dieser Tipps sollten Sie eine spürbare Verbesserung Ihrer WLAN-Geschwindigkeit unter Windows erleben. Manchmal können kleine Anpassungen einen großen Unterschied machen. Probieren Sie es aus und genießen Sie eine schnellere und zuverlässigere Internetverbindung.

Autor: Andreas Ströbel / ChatGPT


Automatische Datensynchronisation und Sicherung mit ASCOMP Synchredible

Synchronisieren, kopieren und sichern Sie Dateien automatisch unter Windows.

Für Privatnutzung steht eine kostenlose Version der Software zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert