Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

SFTP-Server unter Windows als Laufwerk mappen: Eine einfache Anleitung

0

SFTP, oder Secure File Transfer Protocol, ist eine sichere Methode zum Übertragen von Dateien über das Internet. Es verschlüsselt sowohl die Daten als auch die Befehle, die übertragen werden, und bietet so einen hohen Schutz vor Datendiebstahl und -manipulation. SFTP wird häufig verwendet, um Dateien auf einen Webserver hochzuladen.

In diesem Blog-Beitrag zeigen wir Ihnen, wie Sie ganz einfach einen SFTP-Server als Laufwerk unter Windows 10 und 11 mappen können. Dies ermöglicht es Ihnen, auf die Dateien und Ordner auf Ihrem SFTP-Server zuzugreifen, als wären sie Teil Ihres lokalen Dateisystems.

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Um einen SFTP-Server unter Windows als Laufwerk zu mappen, müssen Sie zwei Hauptkomponenten installieren: WinFsp und SSHFS-Win. Gehen Sie wie folgt vor:

WinFsp installieren

  1. Laden Sie die neueste Version von WinFsp von der offiziellen Webseite herunter. Sie finden die .msi-Installationsdatei unter folgendem Link: WinFsp-Downloadseite.
  2. Öffnen Sie die heruntergeladene .msi-Datei, um die Installation zu starten. Folgen Sie den Anweisungen des Installationsassistenten, um WinFsp auf Ihrem Computer zu installieren.

SSHFS-Win installieren

  1. Laden Sie nun die neueste Version von SSHFS-Win herunter. Achten Sie darauf, die .msi-Datei zu wählen, die mit Ihrer Windows-Installation kompatibel ist (32 oder 64 Bit). Den Download finden Sie hier: SSHFS-Win-Downloadseite.
  2. Öffnen Sie die heruntergeladene .msi-Datei, um SSHFS-Win zu installieren. Folgen Sie den Installationsanweisungen, um die Einrichtung abzuschließen.

Nachdem Sie WinFsp und SSHFS-Win installiert haben, können Sie Ihren SFTP-Server als Laufwerk unter Windows mappen. Dazu müssen Sie im Windows Explorer nur „Dieser PC“ oder „Computer“ mit der rechten Maustaste anklicken und dann „Netzlaufwerk verbinden…“ auswählen:

Geben Sie die SFTP-Adresse Ihres Servers im Format \\sshfs\REMOTEUSER@REMOTEHOST ein:

Nachdem Sie auf „Fertig stellen“ geklickt haben, werden Sie in einem weiteren Dialogfenster aufgefordert, das Passwort für Ihren SFTP-Zugang einzugeben.

Anschließend erscheint Ihr SFTP-Server im Windows Explorer, zugeordnet zum von Ihnen ausgewählten Laufwerksbuchstaben.

Dateizugriffsrechte setzen

Um die Dateizugriffsrechte beim Hochladen von Dateien auf Ihren SFTP-Server so zu setzen, wie sie standardmäßig von FTP-Clients gesetzt werden, müssen Sie noch einen kleinen zusätzlichen Schritt durchführen:

  1. Erstellen Sie eine .reg-Datei (z.B. sshfs-permissions.reg) mit dem folgenden Inhalt:
Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\WOW6432Node\WinFsp\Services\sshfs]
"CommandLine"="svc %1 %2 %U -o create_dir_umask=000 -o create_file_umask=111"
  1. Führen Sie die .reg-Datei aus, indem Sie doppelt darauf klicken. Bestätigen Sie die Nachfrage, ob Sie die Änderungen in der Registrierung durchführen möchten.

Durch diesen Schritt werden die Dateizugriffsrechte beim Hochladen von Dateien auf Ihren SFTP-Server entsprechend angepasst. Dies sorgt dafür, dass die Rechtevergabe denen von herkömmlichen FTP-Uploads entspricht und Ihre Dateien die gewünschten Zugriffsrechte erhalten.

Mit diesen einfachen Schritten haben Sie erfolgreich einen SFTP-Server als Laufwerk unter Windows gemappt und die Dateizugriffsrechte für den Upload angepasst. Dies erleichtert den Umgang mit Dateien auf Ihrem SFTP-Server erheblich und integriert ihn nahtlos in Ihr lokales Dateisystem.

Autor: Andreas Ströbel / ChatGPT


Automatische Datensynchronisation und Sicherung mit ASCOMP Synchredible

Synchronisieren, kopieren und sichern Sie Dateien automatisch unter Windows.

Für Privatnutzung steht eine kostenlose Version der Software zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert