Zum Inhalt wechseln


Foto

Drive-Image statt BM ...


  • Please log in to reply
6 Antworten in diesem Thema

#1 derdickedirk

derdickedirk

    Neu bei uns

  • Mitglieder
  • PIP
  • 2 Beiträge

Geschrieben 02 Februar 2006 - 21:39

moin ...

nun habe ich mir BM, den Registry Backup und Syncredible angeschafft ... bislang ist es mir aber nicht gelungen, ene systemsicherung zu erstellen ... die soll bei einem problem natürlich den ganzen rechner wiederherstellen und nicht nur die hälfte ...

habe brav alles gelesen und ausprobiert ... bin auch auf die entsprechenden hinweise gestossen ... natürlich erst nach dem kauf :-( ... aber irgendwie muss es doch gehen ...

Zitat : ... zur systemsicherung ein DRIVE-IMAGE-Prog verwenden ...

Welches denn ????

thx for fast help

D.D.D.

#2 apollo

apollo

    Hat's drauf

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 75 Beiträge
  • Gender:Male
  • Location:90574

Geschrieben 02 Februar 2006 - 21:43

Jedenfalls nicht BM, das erstellt Backups, keine Images...aber das weisst Du ja mittlerweile selbst. :rolleyes:

Ich habe bisher mit Drive Image von PowerQuest gute Erfahrungen gemacht...dummerweise wurden die von Norton geschluckt. Inwieweit Norton Ghost was taugt kann ich nicht beurteilen.
Drive Image 2002 (war glaub ich die letzte Version von PowerQuest) tut aber auch heute noch hervorragend.

#3 derdickedirk

derdickedirk

    Neu bei uns

  • Mitglieder
  • PIP
  • 2 Beiträge

Geschrieben 02 Februar 2006 - 22:17

nochmal moin ...

danke für den tip ... bin gerade auf der jagd im web nach genau diesem prog ... schade nur das ich auf "empfehlung" geld für ascomp ausgegeben habe ... hätte ich mir evtl. sparen können ... pech halt ...

irgendwie hat man mir erklärt, das das alles mit BM ganz einfach ist ... die progs als datenretter mögen ja völlig ok sein ... ist halt nur nicht, was ich DRINGEND brauche ...

und Norton GHOST ??? ... Ghostbusters needed !!!

thx bis hierhin ... weiss jemand wo ich an dieses DriveImage komme ???

D.D.D.

#4 AStroebel (ASCOMP)

AStroebel (ASCOMP)

    Administrator

  • Admin
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.564 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 02 Februar 2006 - 23:26

schade nur das ich auf "empfehlung" geld für ascomp ausgegeben habe ... hätte ich mir evtl. sparen können ...


Dann hättest du vielleicht vorher überlegen sollen, was du genau brauchst. Ich kauf mir auch keinen Kleinwagen, wenn ich einen Geländewagen suche. :rolleyes:

nun habe ich mir BM, den Registry Backup und Syncredible angeschafft ... bislang ist es mir aber nicht gelungen, ene systemsicherung zu erstellen ...


Also, nochmals ganz deutlich: BackUp Maker ist zur Datensicherung gedacht, genauso wie Synchredible - ein Drive Image-Programm ist zur Systemsicherung gedacht (Komplettsicherung/Komplettabbild deiner Daten). Was für Vor- und Nachteile die jeweilige Sicherungsstrategie hat, dürfte klar sein.

Zur Erstellung von Komplettabbildern eignet sich meiner Meinung nach Acronis TrueImage ganz gut (auch, wenn wir selbst diese Art der Sicherungsstrategie nicht anwenden - darum bin ich hierfür wohl eher der falsche Ansprechpartner).
Viele Gruesse / Best regards

Andreas Stroebel, ASCOMP Software GmbH

#5 JKoenig (ASCOMP)

JKoenig (ASCOMP)

    Weiß alles

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 1.374 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 03 Februar 2006 - 08:36

Hallo D.D.D.,

ich kann dir für ein Image eigentlich nur True Image von Acronis empfehlen, von Symantec Produkten (Norton Ghost) würde ich die Finger lassen. In der PC-Welt Dezember oder Januar war eine Vollversion von Paragon, die auch nicht schlecht ist. Vielleicht kennst du ja jemand der die Zeitschrift abonniert hat.
Viele Grüße
Jürgen

"Kaum macht man es richtig, .... schon geht es!"

#6 faceless

faceless

    Neu bei uns

  • Mitglieder
  • PIP
  • 7 Beiträge

Geschrieben 03 Februar 2006 - 23:09

Ich habe True image schon seit mehr als einem Jahr im Einsatz.
Mit dem Teil bekommst Du sogar Server mit Raidsystem gesichert.
Die BootCD bringt jede menge Treiber mit. Kannst auch übers Netzwerk
dein Image schicken.
True Image und konsorten können zwar auch im laufenden Betrieb Images erstellen, aber lieber von der CD booten und dann schön in Ruhe ein Image
erstellen. Dann ist man auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

Gruß
Faceless

#7 rasti

rasti

    Neu bei uns

  • Mitglieder
  • PIP
  • 4 Beiträge

Geschrieben 28 Februar 2006 - 09:25

Als Drive-Image-Programm lege ich allen Drive-Snapshot von Thomas Ehlers ans Herz. Es gibt davon immer eine Testversion, die nach 30 (45) Tagen nicht mehr sichert, aber immer noch wiederherstellt. Es handelt sich um ein kleines Programm (kleiner 400 kB), welches keinerlei Installation erfordert und sehr gut auch von einer CD oder einem USB-Stick läuft. Es sichert das System im laufendem Betrieb, man kann das Image als virtuelles Laufwerk einbinden und gezielt einzelne Dateien kopieren.
Nachteil: Läuft nicht unter W9x.




Besucher die dieses Thema lesen: 1

Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0