Zum Inhalt wechseln


Foto

Einzelne Dateien werden nicht synchronisiert, da angeblich: "Datei


  • Please log in to reply
6 Antworten in diesem Thema

#1 v.heitmann

v.heitmann

    Neu bei uns

  • Mitglieder
  • PIP
  • 8 Beiträge

Geschrieben 25 Juli 2016 - 13:56

Nachdem jahrelang alles (fast) reibungslos funktioniert hat, zickt Synchredible seit Kurzem ein bisschen herum: Beim Synchronisieren von erscheint bei einzelnen Dateien die Warnung: "Datei existiert nicht. Datei 1 beibehalten oder kopieren, Datei 1 löschen, Dateien überspringen." Datei 2 existiert aber sehr wohl (und wurde bisher auch immer klaglos synchronisiert).

Wähle ich "Datei 1 beibehalten oder kopieren" erscheint nach dem Synchronisierungsvorgang die Meldung, dass die Datei nicht kopiert werden konnte.

 

Dieses Verhalten tritt jetzt bei fast allen Aufträgen auf. Betroffen sind meist JPG-Dateien und Zip-Dateien. Das gilt aber nicht durchgängig. Ich konnte bisher kein eindeutiges Schema erkennen. Es ist beispielsweise nicht so, dass es ganze Ordner betrifft. Sondern eben immer nur einzelne Dateien daraus. Ich habe nach veränderten Freigaben geschaut und alle Ordner erneut freigegeben - es brachte keine Besserung.

 

Was könnte die Ursache des Problems sein? Wie könnte ich es lösen? Ich freue mich auf tatkräftige Unterstützung!



#2 Ehberg

Ehberg

    Neu bei uns

  • Mitglieder
  • PIP
  • 1 Beiträge

Geschrieben 06 September 2016 - 11:20

Nachdem jahrelang alles (fast) reibungslos funktioniert hat, zickt Synchredible seit Kurzem ein bisschen herum: Beim Synchronisieren von erscheint bei einzelnen Dateien die Warnung: "Datei existiert nicht. Datei 1 beibehalten oder kopieren, Datei 1 löschen, Dateien überspringen." Datei 2 existiert aber sehr wohl (und wurde bisher auch immer klaglos synchronisiert).

Wähle ich "Datei 1 beibehalten oder kopieren" erscheint nach dem Synchronisierungsvorgang die Meldung, dass die Datei nicht kopiert werden konnte.

 

Dieses Verhalten tritt jetzt bei fast allen Aufträgen auf. Betroffen sind meist JPG-Dateien und Zip-Dateien. Das gilt aber nicht durchgängig. Ich konnte bisher kein eindeutiges Schema erkennen. Es ist beispielsweise nicht so, dass es ganze Ordner betrifft. Sondern eben immer nur einzelne Dateien daraus. Ich habe nach veränderten Freigaben geschaut und alle Ordner erneut freigegeben - es brachte keine Besserung.

 

Was könnte die Ursache des Problems sein? Wie könnte ich es lösen? Ich freue mich auf tatkräftige Unterstützung!

Dieses Problem tritt auch bei mir auf. Interessanterweise werden bei zwei identischen Sicherungsaufträgen, auf unterschiedlichen Festplatten und mit unterschiedlichem Namen, die Dateien einmal weiterhin synchronisiert, während beim anderen Auftrag diesselben Dateien nicht synchronisiert werden. Ist der Fehler in einem Synchronisationsauftrag erst einmal aufgetreten, kommen in der Regel immer mehr nicht sychronisierte Dateien dazu. Wer hat eine Idee zur Lösung?



#3 v.heitmann

v.heitmann

    Neu bei uns

  • Mitglieder
  • PIP
  • 8 Beiträge

Geschrieben 06 September 2016 - 11:37

Ich hatte hierzu auch den Ascomp-Support angefragt - aber immer noch keinerlei Reaktion erhalten. Mittlerweile habe ich eine (vorübergehende) Lösung gefunden:

 

- Auftrag löschen und neu anlegen

- Freigaben auf allen beteiligten Rechnern/Laufwerken/Ordnern/Dateien zurücksetzen und neu vergeben

 

Nach mehreren Synchronisationen tritt das Problem dann aber wieder auf. Offenbar verändert Synchredible die Freigaben der betreffenden Dateien in einer Art und Weise, die nicht offensichtlich ist. Die Dateien zeigen weiterhin an, dass sie freigegeben sind, aber sie verhalten sich nicht so.



#4 AStroebel (ASCOMP)

AStroebel (ASCOMP)

    Administrator

  • Admin
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.538 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 06 September 2016 - 11:43

Hallo,

 

das sind Sonderfälle, bei denen Synchredible nicht weiß, wie vorzugehen ist. Beispielsweise, wenn sich beide Dateien (Quelle und Ziel) seit der letzten Synchronisation geändert haben und unterschiedliche Zeitstempel aufweisen. Synchredible muss dann nachfragen, was geschehen soll.

 

Wenn man einen bestimmten Sonderfall (wie den oben beschriebenen, nur einer von mehreren möglichen Sonderfällen) einmal mit "Dieses Fenster nicht mehr anzeigen" bestätigt hat, wird automatisch immer die gewählte Aktion für diesen Auftrag und diesen Sonderfall durchgeführt.

 

Automatisch durchzuführende Aktionen werden für Sonderfälle in der Registry gespeichert, z.B. hier:

 

HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\ASCOMP\Synchredible\Jobs\JOBNAME

 

Wert: RequestType2b

 

Wenn ein RequestType*-Wert vorhanden ist, wurde scho einmal für einen Sonderfall eine Verfahrensweise festgelegt und gespeichert. Der Wert kann gelöscht werden, wenn gewünscht wird, dass beim nächsten derartigen Sonderfall wieder eine Nachfrage erfolgen soll.


Viele Gruesse / Best regards

Andreas Stroebel, ASCOMP Software GmbH

#5 AStroebel (ASCOMP)

AStroebel (ASCOMP)

    Administrator

  • Admin
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.538 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 06 September 2016 - 11:52

Hallo Volkmar,

 

in der Tat, ich habe das gerade geprüft und eine nicht beantwortete Mail von dir vom 29. Juli gefunden. Dafür möchte ich mich entschuldigen, ich verstehe nicht, wie ich diese Mail übersehen konnte. :(

 

Ich hoffe, dir hilft die Antwort weiter, die ich gerade gegeben habe. Mit der Pfadlänge hat es keinesfalls etwas zu tun. Es kann aber auch sein, dass andere Software (z.B. unsauber arbeitende Virenscanner) den Zeitstempel von Dateien ändert und somit die Verfahrensweise für Synchredible nicht mehr eindeutig ist. In diesen Fällen fragt die Software lieber nochmal beim Anwender nach, um Datenverlust zu vermeiden.


Viele Gruesse / Best regards

Andreas Stroebel, ASCOMP Software GmbH

#6 v.heitmann

v.heitmann

    Neu bei uns

  • Mitglieder
  • PIP
  • 8 Beiträge

Geschrieben 06 September 2016 - 12:12

Hallo Herr Stroebel,

 

es geht aber leider nicht einfach um die Nachfrage, was Synchredible tun soll. Das wäre ja in Ordnung. Es geht darum, dass Synchredible eben dann gerade nicht das tut, was man gewählt hat. Es wird eben nicht in die gewünschte Richtung kopiert. Und die Meldung, dass die Zwilliingsdatei gar nicht vorhanden ist, ist ja einfach falsch. Die betreffenden Dateien werden jedenfalls definitiv nicht synchronisiert. Offenbar ist etwas an der Freigabe verändert worden.

 

Trotdem vielen Dank für den Hinweis auf die Registry. Das kann man sicherlich mal gut brauchen.

 

Aber wie gesagt, ich sehe im Moment noch nicht, was das bei dem hier geschilderten Problem helfen könnte.

 

MfG

V. Heitmann

 

PS: Kann man die Liste der Sonderfälle nicht ins Programm holen und dort bearbeiten? Der Umweg über die Registry ist zum einen nicht ungefährlich, zum anderen recht unkomfortabel.



#7 AStroebel (ASCOMP)

AStroebel (ASCOMP)

    Administrator

  • Admin
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.538 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 06 September 2016 - 20:33

Hallo Volkmar,

 

lass uns hier im Forum bitte beim "Du" bleiben, das vereinfacht die Sache ungemein. ;)

 

Ich kann das Problem in dieser Form nicht bestätigen. Ganz sicher wird nach der Auswahl der Verfahrensweise aber Synchredible nicht in die falsche Richtung synchronisieren, das ist definitiv nicht möglich!

 

Wenn die besagte Meldung erscheint, konnte Synchredible Datei 2 nicht finden. Ob sie nur temporär nicht existiert hat oder nicht verfügbar war, oder ob es an den Freigaben liegt, kann ich dir natürlich nicht sagen. Fakt ist aber, dass die Datei für Synchredible (und somit für den Benutzer, unter dem Synchredible ausgeführt wird) nicht verfügbar war.


Viele Gruesse / Best regards

Andreas Stroebel, ASCOMP Software GmbH




Besucher die dieses Thema lesen: 1

Mitglieder: 0, Gäste: 1, unsichtbare Mitglieder: 0