Zum Inhalt wechseln


Foto

Endgültiges Löschen von Dateien unter SE 4.101 funktioniert nicht


  • Please log in to reply
7 Antworten in diesem Thema

#1 Paul

Paul

    Neu bei uns

  • Mitglieder
  • PIP
  • 6 Beiträge

Geschrieben 08 Dezember 2012 - 12:36

Hallo, ich habe Gestern versucht alle gelöschten Dateien auf meiner C-Partition zu löschen. Löschmethode: normal, MFT löschen ja. Dauer des Vorganges ca. 24 Stunden. Anschließend habe ich über ein Recovery Tool festgestellt, dass ca. 170.000 Dateien noch vorhanden sind. Außerdem hat SE den kompletten leeren Speicherplatz der Partition belegt und ein entsprechend großes temp-file angelegt (In meinem Fall 117GB), so dass der Rechner für andere Software nur noch eingeschränkt benutzt bar war. Ein Löschen aller Dateien mit der höchsten Löschmethode würde 172 Stunden dauern und das bei einer Berechnung von SE bei einem Löschfortschritt von 1%. Meine bisherigen Erfahrungen mit dem Tool sind, dass man der Anzeige der Restdauer nicht trauen kann, weil bspw. beim ersten Lauf, wurden Abends erst 4 Stunden berechnet, am nächsten Tag Morgens waren es 36 Stunden und am gleichen Tag Abends war SE fertig. Es wäre für mich sehr hilfreich, wenn ich Antworten bekommen könnte.

#2 AStroebel (ASCOMP)

AStroebel (ASCOMP)

    Administrator

  • Admin
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.556 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 08 Dezember 2012 - 13:26

Hallo Paul,

kurz gesagt: es ist nicht möglich, dass ein Recovery Tool nach dem (bis zum Schluss) durchgeführten Löschvorgang noch Dateien findet bzw. wiederherstellen kann. Das scheint bei dir allerdings nicht der Fall gewesen zu sein, sonst wäre der freie Speicherplatz nicht noch durch eine temporäre Datei belegt gewesen zu sein. Da die Löschung der MFT-Einträge erst ganz zum Schluss - nach erfolgreichem Löschvorgang des freien Speicherplatzes - ausgeführt wird, kann es sein, dass dein Recovery Tool noch Daten finden konnte. Eine Wiederherstellung wäre jedoch nicht mehr möglich gewesen, da die ehemals in den Dateien enthaltenen Daten bereits überschrieben worden sind.

Die Löschdauer variiert, wenn andere Programme in den Löschvorgang eingreifen. Beispielsweise Virenscanner können den Vorgang blockieren und somit für eine Neuberechnung der Restdauer verantwortlich sein.
Viele Gruesse / Best regards

Andreas Stroebel, ASCOMP Software GmbH

#3 Paul

Paul

    Neu bei uns

  • Mitglieder
  • PIP
  • 6 Beiträge

Geschrieben 10 Dezember 2012 - 10:27


Hallo Paul,

kurz gesagt: es ist nicht möglich, dass ein Recovery Tool nach dem (bis zum Schluss) durchgeführten Löschvorgang noch Dateien findet bzw. wiederherstellen kann. Das scheint bei dir allerdings nicht der Fall gewesen zu sein, sonst wäre der freie Speicherplatz nicht noch durch eine temporäre Datei belegt gewesen zu sein. Da die Löschung der MFT-Einträge erst ganz zum Schluss - nach erfolgreichem Löschvorgang des freien Speicherplatzes - ausgeführt wird, kann es sein, dass dein Recovery Tool noch Daten finden konnte. Eine Wiederherstellung wäre jedoch nicht mehr möglich gewesen, da die ehemals in den Dateien enthaltenen Daten bereits überschrieben worden sind.

Die Löschdauer variiert, wenn andere Programme in den Löschvorgang eingreifen. Beispielsweise Virenscanner können den Vorgang blockieren und somit für eine Neuberechnung der Restdauer verantwortlich sein.

Hallo Herr Strobel, der Löschvorgang durch SE ist in diesem Fall durchgelaufen und das temp-file hat SE angelegt, außerdem wurde das MFT und der "Change Journal" bereinigt. Ich habe einen weiteren Lauf von SE gestartet und eine höhere Löschmethode gewählt (MFT und Change Journal löschen ja),, dabei habe ich folgendes festgestellt: 1. Sobald Windows 8 in den Energiesparmodus schaltet hört SE auf zu Arbeiten. 2. Die Laufwerksliste (anzeige) verschwindet während des Prozesses (siehe Bild1). 3. Nach dem der Prozess abgeschlossen war und ich ein Recovery-Tool (Recuva) einsetzte, konnten ca. 150.000 Einträge gefunden werden und ich habe exemplarische 4 wiederhergestellt. Außerdem habe ich bei der Anzeige der Startseite das Problem das die oberen beiden Einträge (Auswahl) nicht komplett sichtbar sind (Bild2). Ich habe leider keine Möglichkeit gefunden, um hier Dateien anzuhängen, deshalb sollten wir diese per Mail austauschen.

#4 AStroebel (ASCOMP)

AStroebel (ASCOMP)

    Administrator

  • Admin
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.556 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 10 Dezember 2012 - 13:48

Hallo,

wie ich bereits schrieb ist es schlichtweg nicht möglich, dass nach der Löschung und Reinigung der MFT noch Dateien gefunden werden. Ist das der Fall, wurde NICHT bis zum Ende gelöscht - das ist auch in der Aussage bestätigt, dass zum Schluss noch die temporäre Datei vorhanden ist. Diese wird ganz am Ende des Löschvorgangs nämlich gelöscht.

Ich würde ggf. mal an Energiesparmodus ansetzen. Ggf. den einfach mal deaktivieren und den Löschvorgang bis zum Ende durchführen lassen.
Viele Gruesse / Best regards

Andreas Stroebel, ASCOMP Software GmbH

#5 Paul

Paul

    Neu bei uns

  • Mitglieder
  • PIP
  • 6 Beiträge

Geschrieben 10 Dezember 2012 - 17:25

Ich habe zwei Protokolle von SE, welche zeigen das das Programm durchgelaufen ist. Außerdem habe ich nie gesagt das diese temporäre Datei stehen geblieben ist. Die Fragen nach der temporäreren Datei waren ganz andere, wie sie oben lesen können. Und trotz zweimaligen Laufs Ihres Programmes habe ich noch immer gelöschte Dateien auf meiner Partition. Ich habe heute Morgen Ihr Programm, mit der höchsten Löschmethode, gestartet (Ohne Antivirus, Energieeinst.). Anbei die beiden Bilder, welche ich letztes Mal nicht anhängen konnte. Bild1: Zeigt das es vorkommt das die Laufwerksliste, während des Löschvorganges, einfach verschwindet und Bild2 zeigt das ich auf meinem Notebook, auf der Startseite die ersten beiden Menüeinträge nur zum Teil (nur den oberen Teil) lesen kann.

Angehängte Dateien



#6 AStroebel (ASCOMP)

AStroebel (ASCOMP)

    Administrator

  • Admin
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.556 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 10 Dezember 2012 - 19:12

Hallo,

ich hatte die erste Nachricht so verstanden, dass das Temp-File nach dem Löschvorgang noch vorhanden war. Denn die Erstellung ansich ist logisch - es ist die Datei, die den gesamten freien Speicherplatz einnimmt und überschreibt.

Die Erstellung zeigt aber auch, dass der eigentliche Vorgang funktioniert haben muss. Wenn die MFT noch bereinigt wird, kann Recovery-Software die Namen der ehemals vorhandenen Dateien nicht mehr ermitteln, da diese entfernt worden sind. Dass das einwandfrei funktioniert, haben etliche Labors und Redaktionen bereits nachgewiesen - ich vermute also, dass deine Recovery-Software im besten Fall noch irgendwelche Daten aus einem Cache ermitteln kann bzw. dass sie selbst ein Protokoll angelegt hat, welche Dateien einmal existiert haben.

Sind die Dateiinhalte tatsächlich doch noch vorhanden, ist wohl deine Festplatte im Eimer - denn dann werden die Schreibzugriffe nicht ausgeführt. ;)

Um welche Recovery-Software geht es denn? Wir können gerne mal eine TeamViewer-Sitzung machen, damit du mir das Problem demonstrieren kannst. Hierzu bitte eine Mail an support@ascomp.de
Viele Gruesse / Best regards

Andreas Stroebel, ASCOMP Software GmbH

#7 Paul

Paul

    Neu bei uns

  • Mitglieder
  • PIP
  • 6 Beiträge

Geschrieben 11 Dezember 2012 - 13:24

Hallo,

ich hatte die erste Nachricht so verstanden, dass das Temp-File nach dem Löschvorgang noch vorhanden war. Denn die Erstellung ansich ist logisch - es ist die Datei, die den gesamten freien Speicherplatz einnimmt und überschreibt.

Die Erstellung zeigt aber auch, dass der eigentliche Vorgang funktioniert haben muss. Wenn die MFT noch bereinigt wird, kann Recovery-Software die Namen der ehemals vorhandenen Dateien nicht mehr ermitteln, da diese entfernt worden sind. Dass das einwandfrei funktioniert, haben etliche Labors und Redaktionen bereits nachgewiesen - ich vermute also, dass deine Recovery-Software im besten Fall noch irgendwelche Daten aus einem Cache ermitteln kann bzw. dass sie selbst ein Protokoll angelegt hat, welche Dateien einmal existiert haben.

Sind die Dateiinhalte tatsächlich doch noch vorhanden, ist wohl deine Festplatte im Eimer - denn dann werden die Schreibzugriffe nicht ausgeführt. ;)

Um welche Recovery-Software geht es denn? Wir können gerne mal eine TeamViewer-Sitzung machen, damit du mir das Problem demonstrieren kannst. Hierzu bitte eine Mail an support@ascomp.de

Hallo Andreas, danke für Dein gutes und sehr hilfreiches Gespräch am Telefon. Dabei haben wir festgestellt, dass meine Recovery-Software auch nicht gelöschte Dateien anzeigt und deshalb dachte ich immer das SE nicht richtig funktioniert. Nein, SE hat auch bei mir alle gelöschten Dateien endgültig gelöscht. Es ist ein Programm das einfach zu bedienen und leicht handzuhaben ist. Danke noch mal für alles.

#8 Hoongh Diou

Hoongh Diou

    Neu bei uns

  • Mitglieder
  • PIP
  • 1 Beiträge

Geschrieben 16 Mai 2016 - 20:16

Sie können diese Software versuchen, gelöschte Datei von einem beliebigen Speichergerät zu erholen.
Durch Klick auf einen Link

http://www.recover-d...und-ordner.html






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0