Zum Inhalt wechseln


Foto

.unterverzeichnis wird nicht gesichert


  • Please log in to reply
14 Antworten in diesem Thema

#1 Angela

Angela

    Neu bei uns

  • Mitglieder
  • PIP
  • 4 Beiträge

Geschrieben 08 April 2004 - 14:40

Hallo,

teste die v3.2 Standard, bei der aber leider Unterverzeichnisse mit einem Punkt als erstem Zeichen nicht gesichert werden.
Bsp. Verzeichnisstruktur:
C:\Temp\test\.test\test.txt
Wenn ich im Single Backup die Option 'Ordner hinzufügen' auswähle und den Ordner test auswähle, wird meine test.txt nicht angezeigt. Wähle ich dagegen .test direkt aus, dann funktioniert es.
Gleiches Verhalten beim Instant Backup, die Datei wird nicht gesichert.

Irgendwelche Ideen?
Angela

#2 AStroebel (ASCOMP)

AStroebel (ASCOMP)

    Administrator

  • Admin
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.559 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 08 April 2004 - 22:41

Hallo,

irgendjemand hatte mal das selbe Problem, obwohl auf all unseren Testrechnern nicht reproduzierbar - diverse andere Anwender haben es dann auch getestet, auch bei denen funktionierte es.

Kannst vielleicht mal hier im Forum suchen, ob du was findest. Bin mir nicht mehr sicher, ob der Fragensteller von damals nicht eine Lösung gefunden hat und diese hier im Forum gepostet hat.
Viele Gruesse / Best regards

Andreas Stroebel, ASCOMP Software GmbH

#3 Angela

Angela

    Neu bei uns

  • Mitglieder
  • PIP
  • 4 Beiträge

Geschrieben 09 April 2004 - 00:31

Nochmals hallo,

ich hatte im Forum schon gesucht, aber leider nichts gefunden.
Und ich hatte vor dem Posten einen Bekannten gebeten, oben beschriebenen Fall zu testen. Auch bei ihm wird das Verzeichnis nicht gesichert. Wir benutzen beide Win2000, SP3 bzw. 4.
Ich wäre wirklich dankbar, wenn einige Leute noch mal testen würden, ich kann gar nicht glauben, dass das nur bei uns auftritt.
Ich würde das Programm liebend gerne kaufen, aber so ist es für mich leider nicht einsetzbar. Schade...

Gute Nacht
Angela

#4 AStroebel (ASCOMP)

AStroebel (ASCOMP)

    Administrator

  • Admin
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.559 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 09 April 2004 - 00:34

Hallo,

sorry, hatte das mit was anderem Verwechselt (Dateien mit .*).

Ordner dürfen unter Windows nie mit einem Punkt (.) beginnen - das sagen die Windows-Standards. Das kannst du auch ganz einfach prüfen, indem du im Windows Explorer versuchst, einen Ordner .irgendwas zu erstellen.

Darum kann BackUp Maker diesen Ordner auch nicht erkennen.
Viele Gruesse / Best regards

Andreas Stroebel, ASCOMP Software GmbH

#5 Angela

Angela

    Neu bei uns

  • Mitglieder
  • PIP
  • 4 Beiträge

Geschrieben 09 April 2004 - 22:29

Hi,

erstmal danke für die Antwort. Einige Programme (z.B. Eclipse (Java Programmierung) und Sylpheed (Newsreader)) speichern die Daten auch unter Windows mit einem Punkt am Anfang. Sie werden vom BS völlig normal behandelt. Das zu Windows2000 gehörende Sicherungsprogramm sichert diese Verzeichnisse samt Inhalt (soeben getestet).
Ist das Sichern dieser Verzeichnisse für die Zukunft geplant?

Eine etwas frustrierte
Angela

#6 AStroebel (ASCOMP)

AStroebel (ASCOMP)

    Administrator

  • Admin
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.559 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 09 April 2004 - 23:39

Hallo Angela,

nein, das ist nicht geplant - vielleicht kannst du aber mal den Herstellern der von dir genannten Programme eine Nachricht zukommen lassen, dass sie doch bitteschön die Windows-Guidelines beachten sollen. Aber ich denke eher nicht, dass du damit Erfolg hast.
Viele Gruesse / Best regards

Andreas Stroebel, ASCOMP Software GmbH

#7 jörg

jörg

    Neu bei uns

  • Mitglieder
  • PIP
  • 2 Beiträge

Geschrieben 12 April 2004 - 10:39

Hallo Angela, Hallo liebe Leute von Ascomp,
na gut das ich noch ins Forum geschaut habe. Ich wollte gerade die Professionalversion kaufen. Mir war das mit den nicht gesicherten .Unterverzeichnissen noch nicht aufgefallen.
Die Einhaltung von Windows-Guidelines ist bei plattformunabhängiger Software eher
schwierig. Von einer Backupsoftware hatte ich eigentlich erwarten, dass diese ALLE Dateien und Verzeichnisse sichert - irgentwelche Windows-Guidelines erscheinen mir
hier eher unwichtig. Was für ein GAU, wenn nach einem EDV-Unfall nur ein halbes Backup eingespielt werden kann.

Der BackupMaker ist extrem gut gelungen (Handling bis zur Optik), aber wegen einer Kleinigkeit doch unbrauchbar - ich hoffe dennoch auch Besserung.

Tschüß sagt

Jörg

#8 AStroebel (ASCOMP)

AStroebel (ASCOMP)

    Administrator

  • Admin
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.559 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 12 April 2004 - 11:18

Hallo Jörg,

man versetze sich bitte in unsere Lage: sollen wir davon ausgehen, dass auf dem zu sichernden Rechner alle möglichen Guidelines nicht beachtet werden? Sollen wir davon ausgehen, dass Dateien das Ordner-Attribut beinhalten, also gar keine Dateien sind? Sollen wir davon ausgehen, dass bestimmte Dateien auf der Festplatte vorhanden sind, obwohl sie nirgends angezeigt werden, da die Dateien keine Windows-Informationen enthalten und somit vom System nicht erkannt werden können? Sollen wir... - die Liste ließe sich unendlich lange fortführen.

Guidelines und Standards sind dazu da, dass man sich an sie hält. Wir sehen uns nicht in der Lage, alle möglichen Nichtbeachtungen anderer Hersteller im Voraus zu kalkulieren und entsprechend präventiv zu handeln. Das ist schlicht nicht möglich, und es ist auch nicht Sinn und Zweck einer Software, die Fehler anderer Software-Hersteller auszubügeln.

Dass Software-Produkte Fehler enthalten ist menschlich und nichts außergewöhnliches. In diesem Fall allerdings ist es kein Fehler in unserer Software, sondern Fehler in der Software, die diese .Unterverzeichnisse erstellt. Entsprechend sollte man sich auch an den Hersteller der fehlerhaften Software wenden, wir können da leider wenig bis nichts tun - sorry!
Viele Gruesse / Best regards

Andreas Stroebel, ASCOMP Software GmbH

#9 HeikoAdams

HeikoAdams

    Hat's drauf

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIPPIPPIP
  • 79 Beiträge
  • Location:Coburg

Geschrieben 12 April 2004 - 12:39

Hmm ... ich denke, das hier was falsch verstanden wurde. Gemeint war meinen Meinung nach eher, das man nicht sturr auf die Guidelines von M$ pochen sollte, solange es Programme gibt, die in Java geschrieben wurden. Die Verzeichnisse mit dem Punkt am Anfang sind nähmlich so ne "Besonderheit" von Java bzw. Linux. ;-)
Ich denke auch, das es sinnvoll wäre, dafür zu sorgen, das Backup Maker auch Verzeichnisse sichert, die mit einem Punkt beginnen, auch wenn es evtl. "etwas" mehr aufwand verursacht. Ist aber nur meine persönliche Meinung.

MfG

Heiko
Mit freundlichen Grüßen

HeikoAdams

user posted image user posted image

#10 AStroebel (ASCOMP)

AStroebel (ASCOMP)

    Administrator

  • Admin
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.559 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 12 April 2004 - 12:45

"Besonderheit" von Java bzw. Linux.


Dann sollten die Hersteller auf solche "Besonderheiten" verzichten - die müssten doch wissen, dass es nicht Windows-konform ist. Und wenn man schon Java als plattformunabhängig bezeichnet (als Hersteller von Java-IDEs beispielsweise), dann sollte man auch dafür sorgen, dass es tatsächlich plattformunabhängig ist.

Ich werde trotzdem mal schauen, ob sich da irgendwas machen lässt - auch wenn ich es wirklich nicht gut finde, dass man sich als Hersteller eines Windows-konformen Programms damit befassen muss, die Fehler von nicht standardgemäß arbeitenden Programmen abzufangen. :angry:
Viele Gruesse / Best regards

Andreas Stroebel, ASCOMP Software GmbH

#11 AStroebel (ASCOMP)

AStroebel (ASCOMP)

    Administrator

  • Admin
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.559 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 12 April 2004 - 13:09

So, das wäre nun geändert - neue Version: 3.2.0.2.

Bitte um kurzes Feedback, danke!
Viele Gruesse / Best regards

Andreas Stroebel, ASCOMP Software GmbH

#12 jörg

jörg

    Neu bei uns

  • Mitglieder
  • PIP
  • 2 Beiträge

Geschrieben 12 April 2004 - 17:41

Hallo nochmal,
lass Dich nicht von mir ärgern, dass war auch nicht Ziel und Zweck der
Übung. Ich wollte nur kurz erklären was ich von Guidelines halte wenn diese
stur umgesetzt werden. BackupMaker ist schon eine super Software, jedoch
im Interesse eines Backups sollten .verzeichnisse mitgesichert werden.

Hmm, das hast Du wohl gerade nachgepflegt. Super.
Das teste ich gleich morgen aus.

Ich wünsche noch ein schönen Rest vom Osterwochenende

Jörg

#13 AStroebel (ASCOMP)

AStroebel (ASCOMP)

    Administrator

  • Admin
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.559 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 12 April 2004 - 20:51

lass Dich nicht von mir ärgern, dass war auch nicht Ziel und Zweck der
Übung.


Kann mir bitte jemand erklären, warum all meine Messages "verärgert" rüberkommen? Irgendwas mach ich falsch! :angry:

Ich bitte um Nachsicht, werde mich bessern! :angry:
Viele Gruesse / Best regards

Andreas Stroebel, ASCOMP Software GmbH

#14 Angela

Angela

    Neu bei uns

  • Mitglieder
  • PIP
  • 4 Beiträge

Geschrieben 13 April 2004 - 09:03

Hi,

neue Version getestet, für gut befunden und gleich die Professional gekauft.

Vielen Dank
Angela

#15 Leh00

Leh00

    Blickt langsam durch

  • Mitglieder
  • PIPPIPPIP
  • 30 Beiträge

Geschrieben 16 November 2004 - 07:38

Hallo Zusammen,

ich bin von dem "Nichtsichern" von ".Verzeichnis" auch betroffen... Habs leider erst Gestern bemerkt, als ich das Verzeichnis .User (mit den Accounts und Passwörtern ) restoren wollte... :o Aber da war nichts im Archiv... :(

Laut diesem Thread sollte das Problem behoben sein... Ich habe die aktuellste Pro Version am laufen... Hab ich da eine Option übersehen? :unsure:

Besten Dank für Euer Feedback

Gruss

Hanspeter




Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0