Zum Inhalt wechseln


Foto

BackUp Maker als Dienst unter Windows Vista/2008/7/8/10


  • Please log in to reply
11 Antworten in diesem Thema

#1 AStroebel (ASCOMP)

AStroebel (ASCOMP)

    Administrator

  • Admin
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.538 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 15 April 2010 - 10:31

Da Windows Vista, 2008, Windows 7 und Windows 8 über die Aufgabenplanung eine kostenlose Möglichkeit bieten, Programme quasi als Dienst ohne zu starten, wird es keine zu diesen Systemen kompatible Version des Add-On RunAsService geben.

Unter den genannten Systemen kann man BackUp Maker/Synchredible starten und ausführen lassen, ohne dass ein Anwender angemeldet ist. Das Programm arbeitet somit als von Windows gesteuerter Dienst, der Backups/Synchronisationen unabhängig von einer Benutzeranmeldung durchführen kann.

Hierzu muss lediglich die nach der Installation bestehende Aufgabe "BackUp_Maker" bzw. "Synchredible" in der Aufgabenplanung wie folgt geändert werden:

Statt "Nur ausführen, wenn der Benutzer angemeldet ist" muss die Option "Unabhängig von der Benutzeranmeldung ausführen" aktiviert werden.

Zudem muss unter "Trigger" statt "Bei Anmeldung" der Trigger "Beim Start" gewählt werden.

 

Nach diesen Änderungen sollte das System neugestartet werden, alternativ kann auch BackUp Maker beendet und die soeben geänderte Aufgabe gestartet werden.

Zu beachten ist, dass das Tray-Icon von BackUp Maker/Synchredible bei dieser Art der Ausführung nicht angezeigt wird, das Programm läuft quasi als Dienst unsichtbar im Hintergrund. Man sollte also unbedingt die Option des Report-Versands per E-Mail nutzen, um informiert zu werden, ob die erstellten Backup-/Synchronisationsaufträge korrekt durchgeführt worden sind.

Wichtig: Um Aufträge zu bearbeiten, muss man die laufende Aufgabe über die Aufgabenplanung beenden und BackUp Maker/Synchredible über den Desktop des Benutzers, unter dem die Software eingerichtet werden soll, neu starten. Nachdem alle Änderungen vorgenommen wurden, sollte BackUp Maker/Synchredible komplett beendet und die Aufgabe über die Aufgabenplanung wieder gestartet werden.


Viele Gruesse / Best regards

Andreas Stroebel, ASCOMP Software GmbH

#2 bsteiner

bsteiner

    Neu bei uns

  • Mitglieder
  • PIP
  • 4 Beiträge

Geschrieben 18 September 2010 - 19:57

Hallo,
habe genau das versucht, aber irgendwie funktioniert es nicht... es wird kein Backup erstellt
Problem welches ich grundsätzlich habe:
Auf meinem Rechner (Win7) sind mehrere Benutzer aktiv.
Natürlich teilen wir uns die öffentlichen Ordner.
Als erstes habe ich jedem User den BM eigenständig starten lassen => Das Backup wurde beim Abmelden erstellt (User und Öffentlich)
Das Problem dabei war, dass das Log für den öffentlichen Teil natürlich separat geführt wurde und somit das Backup dafür von jedem User aus erstellt wurde (also mehrfach)
...
Nun habe ich den obigen Tip so eingerichtet, dass der BM in der Aufgabenplanung immer als Admin gestartet wird und dieser einfach alle Jobs kennt (Inc1, Inc2, inc_oeffentlich, etc).
Die BackupJobs sind so definiert, dass sie immer beim Abmelden laufen sollen (wie zuvor schon).
Aber nun laufen diese nicht (es wird auch kein Log erstellt).
Wenn ich den BM unter Admin manuell starte laufen die Jobs sauber...
...
Interessanterweise wird mir der Job des BM nicht in der Prozessliste angezeigt, wenn ich als Admin angemeldet bin. Sondern erst wenn ich die Prozesse aller Benutzer anzeigen lasse. Dann allerdings unter dem Benutzer Admin.
...
Was mache ich falsch..
Gruss

#3 AStroebel (ASCOMP)

AStroebel (ASCOMP)

    Administrator

  • Admin
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.538 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 18 September 2010 - 23:20

Hallo,

dass der Prozess erst angezeigt wird, wenn die Prozesse aller Benutzer angezeigt werden, ist so korrekt.

Allerdings stellt sich mir die Frage, wieso du die Durchführung beim Abmelden aktiviert hast. Das kann insofern nicht funktionieren, weil die Software ja nicht erkennt, wenn sich andere Benutzer abmelden, sondern nur, wenn sich der Benutzer abmeldet, unter dem BackUp Maker läuft.

Bitte versuch es einfach mal mit einem Intervall von 5 Minuten. So können wir auf jeden Fall mal sicherstellen, dass es generell auf diese Art und Weise bei dir funktioniert. Was du danach als Startbedingung festlegst, wäre dann der nächste Schritt.

Das Problem dabei war, dass das Log für den öffentlichen Teil natürlich separat geführt wurde und somit das Backup dafür von jedem User aus erstellt wurde (also mehrfach)


Das hab ich noch nicht so ganz verstanden. Was genau ist damit gemeint?
Viele Gruesse / Best regards

Andreas Stroebel, ASCOMP Software GmbH

#4 bsteiner

bsteiner

    Neu bei uns

  • Mitglieder
  • PIP
  • 4 Beiträge

Geschrieben 19 September 2010 - 15:09

Hallo,

dass der Prozess erst angezeigt wird, wenn die Prozesse aller Benutzer angezeigt werden, ist so korrekt.

Allerdings stellt sich mir die Frage, wieso du die Durchführung beim Abmelden aktiviert hast. Das kann insofern nicht funktionieren, weil die Software ja nicht erkennt, wenn sich andere Benutzer abmelden, sondern nur, wenn sich der Benutzer abmeldet, unter dem BackUp Maker läuft.

Bitte versuch es einfach mal mit einem Intervall von 5 Minuten. So können wir auf jeden Fall mal sicherstellen, dass es generell auf diese Art und Weise bei dir funktioniert. Was du danach als Startbedingung festlegst, wäre dann der nächste Schritt.

Das Problem dabei war, dass das Log für den öffentlichen Teil natürlich separat geführt wurde und somit das Backup dafür von jedem User aus erstellt wurde (also mehrfach)


Das hab ich noch nicht so ganz verstanden. Was genau ist damit gemeint?


Die Meinung dabei ist, dass wenn der user1 ein Backup macht (und dabei auch die öffentlichen Daten sammelt) dies für User2 nicht sichtbar ist. Bei einem Backup mit user2 startet dieser den selben backup erneut wie bei User1 (für die öffentlichen daten). Deshalb will ich den BM-Job unter einem User für alle laufen lassen (als Admin)..

#5 AStroebel (ASCOMP)

AStroebel (ASCOMP)

    Administrator

  • Admin
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.538 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 19 September 2010 - 15:17

Ja, das ist klar - jeder Benutzer verwaltet ja seine eigenen Backups. Ein ggf. von einem anderen Benutzer erstelltes Backup derselben Daten hat natürlich auf die Durchführung des jeweils anderen Benutzers keinen Einfluss.
Viele Gruesse / Best regards

Andreas Stroebel, ASCOMP Software GmbH

#6 bsteiner

bsteiner

    Neu bei uns

  • Mitglieder
  • PIP
  • 4 Beiträge

Geschrieben 23 September 2010 - 19:05

Also ich hab die Backups jetzt zeitgesteuert (20:00) gesetzt. Dies funktioniert einwandfrei und sie werden auch wie eingestellt nachgeholt..
Somit funktioniert der Job grundsätzlich.
Warum funktioniert es nicht beim Abmelden (auch nicht wenn ich den Admin abmelde)?

#7 AStroebel (ASCOMP)

AStroebel (ASCOMP)

    Administrator

  • Admin
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.538 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 23 September 2010 - 21:44

Schwer zu sagen. Ich vermute mal, dass die Meldung vom System zu spät kommt und der Shutdown-Vorgang durchgeführt wird, obwohl BackUp Maker noch arbeitet.

Oder aber, dass gar keine Meldung an BackUp Maker gesendet wird und die Software direkt beendet wird.

Wie gesagt, sind nur Vermutungen.
Viele Gruesse / Best regards

Andreas Stroebel, ASCOMP Software GmbH

#8 bsteiner

bsteiner

    Neu bei uns

  • Mitglieder
  • PIP
  • 4 Beiträge

Geschrieben 03 Oktober 2010 - 10:50

Habe nun noch ein wenig "rumgespielt"... Aber es führt kein Weg an dem zeitgesteuerten Backup vorbei, wenn alle Jobs unter dem selben User (Admin od. System) gestartet werden sollen.

Das ist ein wenig unbefriedigend für mich, da ich Backupmaker genau wegen der Funktion ein Backup beim Abmelden zu starten gekauft habe.
Bei einem privaten PC (und das ist es) verhält es sich doch genau so, dass man nie weiss wann er läuft und somit ist die Zeitsteuerung praktisch unbrauchbar. Es wird immer nachgefahren.
Ich möchte ja auch das Backup, dann ziehen wenn sich die Daten verändert haben, da das Risisko, das die Festplatte beim Booten nicht mehr startet grösser ist als am laufenden System.
Ausserdem ist es mir egal wie lange der PC zum Runterfahren braucht und somit kann ich es starten und dann ins Bett gehen (es funktioniert ja einwandfrei).
Nun stellt sich halt bei Windows 7 das Problem, noch mehr als bei Vorgängerversionen betreffendend den "öffentlichen Daten". Bei uns ist das die grösste Datenmenge und kann von allen Usern verändert werden..

Es wäre also ein grosser Wunsch für ein späteres Update, dass die Funktion "beim Abmelden" funktionieren würde und zwar Userunabhängig.
Ich sehe zwei Ansätze dazu:
1. BackupMaker lässt sich unter einem bestimmten User starten reagiert aber auf alle Abmeldungen (Da sich ja nur die Daten der angemeldeten User und der "öffenlichen Daten" verändert, wird das Backup nicht grösser).
2. Eine Zusammenführung des Logs für die Backuphistory, damit "offentliche Daten" nicht von allen Usern einzeln gesichert werden

Ich hoffe auf eine baldige Lösung.

Gruss

#9 AStroebel (ASCOMP)

AStroebel (ASCOMP)

    Administrator

  • Admin
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.538 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 03 Oktober 2010 - 11:36

Hallo,

das Erstellen von Backups beim Abmelden funktioniert einwandfrei, aber eben (anscheinend) NICHT bei der Ausführung als Dienst über die Windows-Aufgabenplanung.
Viele Gruesse / Best regards

Andreas Stroebel, ASCOMP Software GmbH

#10 Stefan Laux

Stefan Laux

    Neu bei uns

  • Mitglieder
  • PIP
  • 2 Beiträge

Geschrieben 28 Februar 2013 - 07:31

Ich hätte hierzu auch eine Frage:

 

Wir habe den BM schon seit dern ersten Stunden und habe jetz im Winter einen TS aufgebaut mit Hyper-V2012 und als BS Server 2008. Dort läuft auch unser BM und sichert Nachst die Daten nach ausserhalb.

 

Nur wie oben beschrieben mit den Dienst starten klappt das nicht, kann das sein das der BM auf Server 2008 nicht vernüftig läuft ?



#11 AStroebel (ASCOMP)

AStroebel (ASCOMP)

    Administrator

  • Admin
  • PIPPIPPIPPIPPIPPIP
  • 5.538 Beiträge
  • Gender:Male

Geschrieben 28 Februar 2013 - 14:24

Doch, wir haben viele Anwender, die das wie beschrieben auf Windows 8 nutzen. Bitte überprüft nochmals die Einstellungen, uns sind für Windows 2008 keine Probleme bekannt.


Viele Gruesse / Best regards

Andreas Stroebel, ASCOMP Software GmbH

#12 cheffi

cheffi

    Neu bei uns

  • Mitglieder
  • PIP
  • 1 Beiträge

Geschrieben 02 Januar 2014 - 13:12

Hallo,

 

gibt es Erfahrungen mit dieser Variante auf WHS2011 Systemen?

Habe soweit alles nach obiger Anleitung eingerichtet, Programm läuft auch wie es soll, jedoch werden die Backups nicht erstellt.
Das funktioniert ausschließlich wenn ich die Benutzeroberfläche nochmals öffne.

Das wäre an sich tragbar, allerdings wird per Remotedesktop gearbeitet, d.h. sobald die Verbindung geschlossen wird gibt es auch keine Backups mehr über den laufenden Benutzer.

 

(es wird die Professional Variante benutzt)

 

edit: seit dem aktuellen Update auf 6.5.0.7 scheint es zu laufen






Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0